Allgemeines Zivilrecht

Der Begriff des Zivilrechts stellt einen Oberbegriff für die privatrechtlichen Beziehungen zwischen Personen dar.

Das Zivilrecht, seine Regelungen und deren Folgen, bestimmt unser tägliches Leben. So gehen Sie zum Beispiel jeden Tag Verträge ein, ohne dass Sie sich dessen unmittelbar bewusst sind. Bereits mündliche Erklärungen können Verträge begründen. Bei solchen Vertragsschlüssen erhalten Sie Rechte von Ihrem Vertragspartner, gehen jedoch gleichzeitig auch vertragliche Pflichten ein. Immer dann, wenn einer der Vertragspartner vertragliche Verpflichtungen verletzt, so also das ausbalancierte Gefüge zwischen Rechten und Pflichten ins Wanken gerät, stellt sich die Frage, welche Reaktionen angebracht und rechtlich möglich sind.

Auch das Schadensrecht ist Teil des allgemeinen Zivilrechts. Werden Sie durch Dritte beispielsweise an Ihre Gesundheit, in Ihrem Eigentum oder in sonstiger Weise finanziell geschädigt, helfen wir Ihnen, adäquaten Ausgleich für den erlittenen Schaden zu erlangen.

Zivilrechtliche Beziehungen unter Personen sind regelmäßig vielschichtig, facettenreich und sehr komplex, insofern für einen juristischen Laien nur schwer verständlich. Wir machen Rechte und Pflichten durch unsere Beratung transparent. Bei der Prüfung Ihrer Rechte und deren Durchsetzung unterstützen wir Sie außergerichtlich und gerichtlich. Dies immer dann, lässt sich eine außergerichtliche Beilegung des Streits nicht erreichen. Taktisch versiert bereiten wir notwendige Prozesse vor und begleiten Sie bis zum Ende des Verfahrens.


Aktuelles aus dem Zivilrecht

25.07.2017

Sind Silberfischchen in gebrauchter Wohnung ein Sachmangel?

→ mehr


16.03.2016

BGH stärkt die Rechte des Verbrauchers bei Widerruf von Fernabsatzverträgen

→ mehr


15.03.2016

Hohe Hürden für den Anspruch auf Einräumung eines Notwegerechts nach § 917 BGB

→ mehr